Aufruf

Aufruf an meine Schützenschwestern und Schützenbrüder,

wie ihr inzwischen gehört, gesehen und gelesen habt, ist unsere Schießanlage in die Jahre gekommen und die mechanischen Zuganlagen konnten nur unter großem persönlichen Einsatz und aufwendigen finanziellen Mitteln repariert werden.

Dies soll jetzt vorbei sein und neueste Technik soll Einzug in unserem Schießhaus halten.

Aber wie es so ist, fang in einem alten Haus was an, dann sieht man, wo der Zahn der Zeit überall schon genagt hat. Was die Schar der Aufrechten Sieben bereits beim Umbau geleistet hat, da kann man nur sagen Hut ab!

Das bedeutet aber, dass die geplanten Finanzierungsmaßnahmen überschritten sind und wir brauchen zusätzliche Mittel.

Daher wende ich mich an unsere Mitglieder mit der Bitte um eine Spende (Spendenbescheinigung kann ausgestellt werden). Alle Spender sollen später auf einer Tafel für die Nachwelt ersichtlich angezeigt werden, so Sie es wünschen.

Ich weiß, dass sich bereits eine Gruppe engagiert hat einen Beitrag zu leisten, dafür schon mal Dank. Außergewöhnliche Aktionen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, daher meine persönliche Bitte.

Die Spende kann mir persönlich übergeben werden oder auf unser Konto mit dem Hinweis Schießhaus überwiesen werden.

Sparkasse Goslar IBAN DE 74 2685 0001 0001 0024 35

Volksbank Harz IBAN DE 25 2689 1484 0208 5828 00

Gerhard Ahrend, Ehrenschützenvogt Tel.: 05582/8308

Von der Steinzeit in die Neuzeit

Die Arbeiten am Schießstand sind wie geplant gestartet worden. Eine hochmoderne elektronische Schießanlage wird realisiert. Die alte Anlage ist inzwischen in die Jahre gekommen und musste des Öfteren repariert werden, was mit erheblichen Problemen einherging.

Wie an den Bilder zu sehen ist bedeutet das, einen kompletten Umbau des Schießstandes.

Es musste eine Statikberechnung vorgenommen werden und ein Eisenträger eingebaut werden, da die Schießstandverordnung bestimmte Dinge zwingend vorschreibt. Drückt uns die Daumen, dass wir alles schaffen, denn eine engagierte Truppe unter fachlicher Leitung aller Beteiligten ist am Werk

Große Herausforderungen stehen bevor

Liebe Freundinnen und Freunde,
liebe Schützenbrüder und Schützenschwestern,

vor uns liegen einige Herausforderungen. Aktuell müssen die Schießbahnen erneuert werden. Eingebaut wird eine moderne Anlage mit elektronischer Steuerung. Auf lange Sicht steht und unser 500jähriges Jubiläum bevor. Beides erfordert einige Anstrengungen – organisatorische wie finanzielle.

Um diese Projekte zu einem Erfolg zu führen und euch und uns eine angemessenes Jubiläum ausrichten zu können, bitten wir um eure Unterstützung.

Wer uns durch einen monatlichen Beitrag von 5,— € bis 10,— € unterstützen möchte, darf sich gerne an unsere Kassenwartin Inge Spindler wenden, welche den Einzug der Beiträge veranlasst und am Jahresende eine Spendenquittung ausstellen kann. Natürlich freuen wir uns auch über Einzelspenden.

Sparkasse Goslar/Harz

IBAN: DE74 2685 0001 0001 0024 35

Volksbank im Harz e.G.

IBAN: DE25 2689 1484 0208 5828 00

Schützenfest 2018

Die
Schützengesellschaft von 1522 e.V. Sankt Andreasberg
lädt Sie hiermit zum Volks- und Schützenfest
vom 3. bis 6. August 2018 herzlich ein.
Festumzug am Sonntag, den 5. August um 14.00 Uhr durch die Straßen von Sankt Andreasberg und Scherperfrühstück am Montag, den 6. August um 10.00 Uhr sind die Höhepunkte des Festes.

Das Vorschießen findet an den ersten beiden Juli Wochenenden statt.

Frederieke

Auch bei uns hat der Orkan Frederieke seine Spuren hinterlassen. Mehrere Bäume sind umgestürzt und blockieren den Schießkanal. Erst wenn das Dach des Kugelfangs und der Zaun wieder hergerichtet sind, ist die Sicherheit gegeben, dass mit dem KK-Schießen begonnen werden kann.

Das Dach des Kugelfangs ist mit abgerissenen Ästen bedeckt und wurde beschädigt

Das Dach des Kugelfangs

Die anfallenden Arbeiten können wir leider nur zum Teil selbst erledigen. Der Versicherungsträger wurde informiert und eine Firma beauftragt. Am 13. April kommt der Baumsteiger um die umgestürzten Bäume aus dem Schießkanal zu entfernen.

Im Schießkanal liegen einige abgerissene Äste

Der Schießkanal

Der Schießkanal von oben, umgerissene Bäume im Vordergrund

Der Schießkanal von oben

Schützenfest 2016

Schützen-Logo
Die
Schützengesellschaft von 1522 e.V. Sankt Andreasberg
lädt Sie hiermit zum Volks- und Schützenfest
vom bis 8 herzlich ein.
Festumzug am Sonntag, de 7 durch die Straßen von Sankt Andreasberg und Scherperfrühstück am Montag, den sind die Höhepunkte des Festes.

Festprogramm

Freitag, 5. August 2016
20.00 Uhr Eröffnung des Schützenfestes im Festzelt auf dem Schützenplatz mit dem Heimatabend des Heimatbund St. Andreasberg
Einlass ab 19.00 Uhr
Samstag, 6. August 2016
Vormittags Ständchen der St. Andreasberger Blaskapelle (WIM)
09.00 – 17.00 Uhr Schießen auf allen Ständen
18.00 Uhr Ehrung der amtierenden Schützenkönige im Schießhaus
20.00 Uhr Tanz im Festzelt
Sonntag, 7. August 2016
ab 07.00 Uhr Wecken durch die St. Andreasberger Blaskapelle (WIM)
ab 11.30 Uhr Gelegenheit zum Mittagessen im Kurhaus-Restaurant
13.30 Uhr Aufstellung des Festumzuges am Kurhaus-Parkplatz
14.00 Uhr Abmarsch des Festumzuges. Danach im Festzelt, Musik der Blaskapellen
bis 18.00 Uhr Schießen auf allen Ständen nach dem Umzug
20.00 Uhr Proklamation der Schützenkönige, sowie der Meist- und Bestmänner im Festzelt
anschließend Tanz im Festzelt
Montag, den 8. August 2016
09.00 – 10.00 Uhr Ausschießen der Ehrenscheiben
10.00 Uhr Scherperfrühstück im Festzelt mit ökumenischer Andacht
bis 17.00 Uhr Schießen auf allen Ständen
14.00 Uhr Kinderfest mit Umzug ab dem ehemaligen Bahnhof (Glockenberg) im Anschluss Getränke und Süßes im Festzelt
15.00 Uhr Das Kasperle kommt, Puppenspiel im Festzelt
18.00 Uhr Königsbier der neuen Schützenkönige
20.00 Uhr Proklamation der Kurgast und Bürgerkönige sowie des Schützenkaisers, danach Preisverteilung im Festzelt
anschließend Tanz im Festzelt
Bei Dunkelheit Feuerwerk

Alle bisherigen Majestäten der Schützengesellschaft, die noch Mitglieder im Verein sind, sind herzlich eingeladen am
Kaiserschießen teilzunehmen.

Für Kurgäste und Bürger

Für Kurgäste und Andreasberger bieten wir Ausschießen des Bürger- und Kurgastkönigs sowie der Preisscheibe an folgenden Terminen:

  • Samstag, den 6. August 09.00–17.00 Uhr
  • Sonntag, den 7. August 16.00–18.00 Uhr
  • Montag, den 8. August 12.00–17.30 Uhr

Schützenfest 2015

Schützen-Logo
Die Schützengesellschaft von 1522 e.V. Sankt Andreasberg lädt Sie hiermit zum Volks- und Schützenfest
vom bis herzlich ein.
Festumzug am Sonntag, de durch die Straßen von Sankt Andreasberg und Scherperfrühstück am Montag, den sind die Höhepunkte des Festes.

Montag, den 3. August 2015

09.00 – 10.00 Uhr Ausschießen der Ehrenscheiben
10.00 Uhr Scherperfrühstück im Festzelt mit ökumenischer Andacht
bis 17.00 Uhr Schießen auf allen Ständen
14.00 Uhr Kinderfest mit Umzug ab dem ehemaligen Bahnhof (Glockenberg) im Anschluss Getränke und Süßes im Festzelt
17.30 Uhr Königsbier der neuen Schützenkönige
18.30 Uhr Konzert Musikkapelle Powerbrass
20.00 Uhr Proklamation der Kurgast und Bürgerkönige sowie des Schützenkaisers, danach Preisverteilung im Festzelt
anschließend Tanz im Festzelt
Bei Dunkelheit Feuerwerk

Alle bisherigen Majestäten der Schützengesellschaft, die noch Mitglieder im Verein sind, sind herzlich eingeladen am
Kaiserschießen teilzunehmen.

Schützenfest 2014

Das Schützenfest ist gelaufen. Der Vorstand und alle Beteiligten waren sehr zufrieden. Der Schützenvogt muss seinen Leuten, die das ermöglichten, seinen persönlichen Dank aussprechen. Die Schießkladde führen, die Auswertung der Schießergebnisse, die Aufsicht bei den Schützen und die Bewirtung; unsere Gäste verdienen ein extra Lob.
Allerdings bereitete es dem stellvertretenden Schützenvogt Ingolf Neuse, der Versuch ein Fahrgeschäft für den Schützenplatz zu besorgen, große Sorgen: er ist der Platzmeister und hat die Aufgabe die technischen Voraussetzungen für den Platz zu schaffen. Wie Sie alle bemerkt haben waren seine Bemühungen vergeblich. Schausteller verlangen eine erhebliche Summe als Vorauszahlung, damit sie überhaupt erscheinen.
Wir hatten zwei hervorragende Kapellen, die unseren schönen langen Umzug durch unsere Bergstadt begleiteten. Leider sagte ein Kapelle kurz vor dem Fest ab, aber dafür spielten die beiden verbliebenen um so besser.

KinderumzugUnser Kinderumzug wurde wie schon in den letzten Jahren von den Waldarbeiter Instrumental und Musikverein unter dem Motto „Fußballweltmeisterschaft“ gestaltet und wir der Schützenverein müssen an dieser Stelle unserer WIM aufrichtigen Dank bekunden.
Ein Spieler, der bekannt wurde durch seine „Steilvorlagen Apelkerze“ während seiner Spielzeit beim TSC möchte der Schützenvogt hier an dieser Stelle für sein Engagement danken.

Diabolos – Projektile einer Luftdruckwaffe

Diabolos – Projektile einer Luftdruckwaffe

Die Beteiligung am Schießen war kurz gesagt „super“ sowohl Gäste als auch Schützen müssen lobend erwähnt werden. Wobei eine Familie um die Würde des Kurgastkönigs einen harten aber fairen Kampf austrug, wenn bekannt wurde, dass der oder die, ein besseres Ergebnis erzielt hatte, wurde versucht das Ergebnis zu ändern. Dabei wurde gelacht und gescherzt und die Diabolo (Projektil) besonders angehaucht um eine bessere 10 zu schießen.

Wir bemühen uns die Tradition der Schützenfeste im Oberharz – auch wenn es uns schwerfällt – aufrecht zu erhalten.
Was wäre wenn, wir nicht mehr sagen können „mah gihn zum Schützenhoff“ wir werden es sehen.

Gut Schuss und Glück Auf!

Schützengesellschaften

Vereine

Auszeichnungen

Am haben wir die neuen König gekürt Auszeichnungen verliehen. Allen ausgezeichneten wünschen wir weiter „Gut Schuss!“.

Schützenkönige 2014

Schützenkönig
Rudi Spindler
Schützenkönigin
Roswita Werger
Jugendschützenkönig
Maik Lierath
Schülerschützenkönig
Daria Jaceck

Sponsoren

Besonders danken wir unseren Sponsoren:

Großer Zapfenstreich zum 100. Geburtstag des WIM

Am hat eine kleine Abordnung unseres Schützenvereins dem WIM, als Teilnehmer beim Großen Zapfenstreich zum 100. Geburtstag des Vereins, die Ehre erwiesen.

Die Veranstaltung war gut besucht und die Gäste waren begeistert. Die gelungene Durchführung durch den Schützenvogt und die professionelle Darbietung der Feuerwehrkapelle haben der Veranstaltung zum 100. Geburtstags unserer Waldarbeiter einen würdigen Abschluss bereitet.

Wir wünschen dem WIM alles gute zum 100. Geburtstag und gutes Gelingen für die nächsten 100 Jahre!

Schützenfest 2013

Ein bisschen besorgt haben wir schon in den Himmel geschaut: „Wird es zu heiß?“, „Bekommen wir während des Umzuges ein Gewitterschauer?“. Es war am während der Eröffnung am Heimatabend ein wenig zu warm, aber wir waren mit der Anzahl der Besucher zufrieden und wir hatten einen guten Auftakt zum Fest.

Umzug

Festumzug durch die HinterstraßeDer Umzug wurde vorbereitet, kalte Getränke wurden deponiert, die Bergwacht – nur für alle Fälle – eingewiesen. Aber keine der Vorsichtsmaßnahmen war notwendig, der Umzug wurde eine gelungene Sache.

Beteiligte

Befreundete Schützenvereine aus dem gesamten Harz und Bremen, sowie die hiesigen Vereine. Drei Kapellen, voran der Waldarbeiter Instrumental und Musikverein, bildeten eine hervorragende Kulisse, in welcher der Umzug seinen krönenden Abschluss auf dem Sportplatz fand.

Fahnenaufstellung der VereineImmer wieder ein schönes Bild: Die Fahnen der Vereine im Vordergrund und dahinter die im Karree aufgestellten Teilnehmer. Als zum Ausmarsch der Fahnen das Niedersachsenlied gespielt wurde, war der Schützenvogt zufrieden.

Schützenvogt „Gerhard Ahrend“ bei der Danksagung nach dem UmzugDer Schützenvogt bedankt sich bei allen Beteiligten.

Schützengesellschaften

Vereine

Abschließendes Feuerwerk

Auszeichnungen

Am haben wir die neuen König gekürt und weitere Auszeichnungen verliehen.

Schützenkönig
Kai Hildebrandt
Schützenkönigin
Anica Jaceck
Jugendschützenkönig
Maik Lierath
Schülerschützenkönig
Marc Klapproth

Sponsoren

Besonders danken wir unseren Sponsoren:


Update am : Vielen Dank an Rainer Wittmann für die Fotos, weitere sind in seinem Forum zu finden.
Update am : Vielen Dank an Karl-Heinz Siebeneicher für die die Bereitstellung weiterer Fotos.